Rezension: Star Wars Adventures #30 von IDW

Star Wars Adventures #30 (15.01.2020)
Star Wars Adventures #30 (15.01.2020)

Nach einer etwas längeren Weihnachtspause meldet sich heute auch IDW Publishing wieder zurück und veröffentlicht Heft 30 der Star Wars Adventures-Reihe. Dort probiert man diesmal auch etwas Neues aus, die zweite (Neben)Geschichte ist nämlich mehrteilig ausgelegt während die Hauptgeschichte nur eine Kurzgeschichte ist.

Hauptgeschichte: „Loyalty Test“

Diese Geschichte von Autor Michael Moreci spielt vor dem Hintergrund des nach den Ereignissen von Episode VIII offen aufbrechenden Konflikts zwischen Hux und Kylo Ren. Auf dem Planeten Vendaxa wird ein Rebellen-Stützpunkt vermutet. Doch statt wie von Hux geplant ein Team von Sturmtruppen-Soldaten zu entsenden, übernimmt Kylo die Mission einfach selber und wird dabei von Hux begleitet. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es im Geschehen auf dem Planeten und im Dialog der beiden primär um Loyalität. Ich fand die Geschichte etwas nichtssagend, für die Erörterung so eines komplexen Themas und dann noch in einer so komplizierten Situation reicht der Platz einer solchen Kurzgeschichte einfach nicht aus. Bestenfalls kann man sagen, dass sie die Situation zwischen Kylo und Hux noch etwas stärker konturiert. Die Zeichnungen von Arianna Florean und Kolorierungen von Valentina Taddeo sind allerdings deutlich überdurchschnittlich für diese IDW-Reihe.

Nebengeschichte: „The Lost Stories – Part 1“

Die zweite Geschichte dreht sich diesmal um Emil selber, statt wie sonst um eine Geschichte, die Emil nur erzählt. Er spürt der verloren geglaubten Bibliothek von Nelgenam nach, was der Ersten Ordnung alles andere als gefällt. Das Setting der dreiteiligen Geschichte erscheint mir interessant und es gibt wie bei Geschichten von Cavan Scott üblich durchaus was zu Schmunzeln, denn wie in allen Bibliotheken hat man sich auch dort natürlich sehr leise zu verhalten oder man bekommt Ärger mit der Aufsicht. Mehr sei hier mal nicht verraten. Die Zeichnungen von David M. Busian und Kolorierungen von Charlie Kirchoff sind diesmal ebenfalls etwas besser als sonst ausgefallen.

Fazit: Die Hauptgeschichte ist zwar etwas fade, aber die Nebengeschichte verspricht durchaus interessant zu werden. Ich würde das Heft daher als leicht überdurchschnittlich bewerten.

Wir danken IDW Publishing für die Bereitstellung des digitalen Rezensionsexemplars und der Vorschauseiten.

Kommentar hinterlassen