TV-Rezension: Star Wars Resistance 1×16: „Die Besatzung der Ersten Ordnung“

Nachdem die Erste Ordnung sich in der vorigen Folge erfolgreich Einfluss auf der Colossus verschafft hat, begibt sie sich heute auf die Suche nach Spionen auf der Station.

Die Präsenz der Ersten Ordnung auf der Colossus wird immer stärker.

Die Besatzung der Ersten Ordnung (Originaltitel: The First Order Occupation) beginnt damit, dass die Erste Ordnung ihre Präsenz auf der Colossus verstärkt. TIE-Jäger fliegen über der Station, Sturmtruppen patrouillieren auf den Straßen und niemand darf mehr die Colossus verlassen. Als Kaz von den Sturmtruppen kontrolliert wird und mitbekommt, dass er selbst und vor allem Synara unter Verdacht stehen, Spione zu sein, beschließt er, Synara zu helfen, von der Plattform zu fliehen. Nachdem sein erster Plan fehlschlägt, soll Synara die Colossus in einer Rettungskapsel unter Wasser verlassen. Doch die Sturmtruppen sind Kaz, Neeku, BB-8 und Synara dicht auf den Fersen…

Kaz entdeckt, dass Synara mit den Piraten kommuniziert.

Was die Stimmung angeht, macht die Episode einiges richtig. Die schleichende Kontrollübernahme durch die Erste Ordnung wird durch die Sturmtruppen deutlich, die scheinbar nur zum Wohl aller über die Plattform patrouillieren, sich aber gegenüber den Bürgern bedrohlich und unterdrückerisch verhalten. Dass es trotz allem noch Leute wie Tam gibt, die meinen „Was hast du denn gegen die Sturmtruppen? Die machen nur ihren Job“, ist leider nur allzu realistisch.

Es ist auch schön, dass die Luft für Kaz als Spion auf der Colossus endlich mal dünner wird und die Sturmtruppen ihn jetzt im Visier haben. Dank Neekus naivem Verhalten haben sie auch gleich Kaz‘ kompletten Namen und Adresse. Ich hoffe, dass die Soldaten der Ersten Ordnung sich in der nächsten Folge auch noch daran erinnern und Kaz nicht einfach davonkommen lassen. Das könnte etwas mehr Spannung in die Serie bringen.

Der emotionale Abschied von Kaz und Synara wird durch Slapstick unterbrochen.

Die Entwicklung der Beziehung zwischen Kaz und Synara ist auch interessant zu verfolgen. Kaz‘ unbeholfene Flirt-Versuche scheinen bei Synara zwar momentan noch keinen Eindruck zu machen, aber im Laufe der Serie ändert sich das bestimmt noch. Die rührende Abschiedsszene an der Unterwasser-Rettungskapsel schafft es endlich einmal, ein wenig ernsthafte Emotion rüberzubringen. Und was macht Resistance daraus? Natürlich muss in diesem Moment die Klappe der Rettungskapsel Kaz am Kopf treffen und für etwas dämlichen Humor sorgen! Diese Szene regt mich wirklich auf. Können wir nicht mal zwei Minuten lang erst bleiben und einen echten emotionalen Moment zulassen, ohne ihn kaputtzumachen? Die Serie scheint ihrem jugendlichen Publikum echt wenig zuzutrauen. Lucasfilm glaub anscheinend, dass man Kinder nur bei der Stange halten kann, wenn man alle zwei Minuten eine „witzige“ Slapstick-Szene bringt.

Insgesamt handelt es bei Die Besatzung der Ersten Ordnung also um eine solide Episode, die eine interessante Handlung erzählt, sich aber leider mit zwanghaftem Slapstick selbst ins Knie schießt. Dafür vergebe ich knappe vier Holocrons.

Bewertung: 4 von 5 Holocrons
Bewertung: 4 von 5 Holocrons

Wie fandet ihr die heutige Folge?

Hier könnt ihr euch Resistance Rewind und Bucket’s List mit mehr interessanten Fakten zu Folge ansehen:

Ein Kommentar

  1. Ich finde die Folge eigentlich ziemlich gut! Man sieht sehr schön wie die Erste Ordnung so langsam aber sicher die Kontrolle übernimmt. Auch die Dynamik zwischen Synara und kaz fand ich ganz interressant zusehen und auch dieses Undercover mäßige entkomnmen und nicht entdeckt werden fand ich auch super. Ebenfalls super fand ich Szene mit Captain Doza und Commander Pyre. Wie Doza hier nochmal klarstellt das die Colossus seine Platform ist Commander Pyre so tut als würde er es akzeptieren fand ich super! Man merkt in der Folge auch wieder deutlich die Charakterentwicklung die Kaz seit der ersten Folge durchgemacht hat. Ich habe ja wie auch in einer der anderen Rezensionen erwähnt mit Kaz tollpatschigkeit kein Problem doch ich finde es auch gut das Kaz so langsam aber sicher zu enem echten Kämpfer des Widerstandes wird. Eine gute Folge!

Kommentar hinterlassen