Rezension: LEGO Star Wars Magazin #24 von Blue Ocean Entertainment (mit Leseprobe)

Dieser Beitrag ist für mich mal wieder ein kleiner Meilenstein. Meine vierundzwanzigste LEGO Star Wars Magazin-Rezension ist auch mein zweihundertster Beitrag auf dieser Seite. Trotz mangelnder Zeit versuche ich euch weiterhin monatlich die Vor- und Nachteile der aktuellen Ausgabe des Magazins zu zeigen. Leider dieses Mal etwas verspätet erhaltet ihr meine Rezension zur Ausgabe 24, die bereits vor einem Monat erschienen ist und durch Ausgabe 25 am Kiosk abgelöst wurde. Solltet ihr das Magazin verpasst haben, dann könnt ihr dieses noch über den Nachbestellservice von Blue Ocean Entertainment erhalten.

Heute starte ich mal mit der Vorstellung des Spielesets. Das Set wirkt erst einmal wie ein Set aus der Zeit der klassischen Trilogie, ist aber in Wirklichkeit ein Set aus Rogue One: A Star Wars Story. Dies kann man an einem kleinen Detail des Y-Wing-Jägers erkennen. Die Figuren Admiral Raddus und Moroff sind im Set enthalten. Dies ist, wie ich finde, ein sehr gut ausgewähltes Set, da es wunderbar die Verbindung von Rogue One: A Star Wars Story und Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung einfängt.

Dem Heft ist wieder ein LEGO Minimodell beigelegt. Dieses Mal handelt es sich um einen 47 Teile umfassenden A-Wing. Dieser ist sehr schön mit den weißen, gelben und grünen Steinen gestaltet.

In der Heft Mitte befindet sich wieder ein Poster, das diesmal den Titel „Die Rebellen“ trägt und Han und Luke zeigt; ein schönes Bild, das die Zielgruppe des Heftes gerne in ihr Kinderzimmer hängen wird.

Natürlich haben wir wieder 3 Seiten mit Rätseln, die für erwachsene Leser zu leicht sind, aber die jungen Leser werden ihren Spaß haben.

Weiterhin werden die Freemakers in der Rubrik „Inperiale Akte“ vorgestellt. Dieses Mal ist Kordi Freemaker dran. Leider erfährt man wieder nicht mehr als man in der ersten Staffel sehen konnte. Daher ist der Mehrwert dieser Seite sehr gering. Gerade bei den neuen LEGO-Charakteren könnte man das Profil in diesem Heft doch etwas ausschmücken.

Die Geschichten kommen in diesem Heft wieder beide von Christian Hector und sind zwei witzige LEGO Star Wars-Episoden.

In der ersten „Durch den Planetenkern“ treffen wir auf Lando und Chewbacca, die auf Naboo auf Probleme stoßen. Leia und Luke eilen ihnen zur Hilfe, indem sie durch den Planetenkern reisen. Eine schöne Geschichte, die sich an Elementen der klassischen sowie auch der Prequel Trilogie bedient. Besonders auffallend sind die dummen Sturmtruppen, die der Story aber auch ihren Witz verpassen.

Der zweite Comic handelt von den Freemakers. Hier muss ich sagen, dass die Figuren sehr gut charakterisiert sind. Zander, der immer nur an seinen Spaß denkt, sorgt mit seinem Verhalten hier für die Lacher. In „Schrott-Surfen“ wird so ein einfacher Teileverkauf zu einer Jagd auf der Schrotthalde. Der Comic passt sich wunderbar in die anderen Abenteuer der Freemaker ein und spiegelt im Aufbau und den Farben den Charme der Serie wieder.

Alles in allem kann ich nur sagen, das Christian Hector und die Zeichner zwei wunderbare Minicomics abgeliefert haben, die Spaß machen. Das Minimodell ist schön, aber es waren auch schon bessere in der Heftreihe enthalten und die „Imperiale Akte“ gibt für einen Star Wars-Kenner keine neuen Informationen her. Natürlich ist das Heft auf eine junge Zielgruppe ausgelegt und wird dem auch gerecht.

Wie jedesmal haben wir ein paar Vorschauseiten von Blue Ocean Entertainment erhalten und wollen sie euch hier präsentieren, damit ihr euch selbst ein Bild vom Magazin machen könnt.

Wir danken Blue Ocean Entertainment für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und des Leseproben-Bildmaterials!

Wenn ihr die ein oder andere Ausgabe verpasst habt, dann könnt ihr über den Blue-Ocean-Nachbestellshop noch einige Magazine nachbestellen.

Welche Comics gefallen euch besser. Die mit den klassischen Figuren, die Abenteuer der Freemakers oder mit den Figuren der Sequels?

LEGO Star Wars Magazin #24 (Samstag, 27. Mai 2017)

LEGO Star Wars Magazin #24 (27.05.2017)
Gattung/Sprache:, ()
Ausgabe/Format:Heft
Erscheinungsdatum:27.05.2017
Autor(en):
Zeichner:, , , ,
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:32
Preis:3,99 €
Kanonstatus:

Über den Autor

Jürgen

Jürgen
Jürgen ist ein Redakteur der Jedi-Bibliothek und sammelt seit über 20 Jahren "Star Wars"-Bücher. Er ist Software-Entwickler und -Administrator und ist in manchen Foren unter dem Spitznamen "Darth Willi" bekannt.

1 Kommentar

  1. FlorianFlorian

    Herzlichen Glückwunsch, Jürgen, und danke für die stets detailreichen Vorstellungen des LEGO-Magazins. 🙂 Lese ich jedes Mal gerne – vor allem, weil ich es selbst nicht sammle und so aber dennoch immer Bescheid weiß, das in diesem Teil von Star Wars gerade geschieht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.