TV-Rezension: Star Wars Rebels 3×18: „Die geheime Fracht“

Nachdem wir in der vorigen Folge „durch imperiale Augen“ sehen durften, kehren wir heute mit der Episode „Die geheime Fracht“ (Originaltitel: „Secret Cargo“) wieder auf die Seite der Rebellen zurück, denn eine V.I.P. der Rebellion hat ihren ersten Auftritt in Star Wars Rebels.

Thrawn durchschaut die Pläne der Rebellen in "Die geheime Fracht".
Thrawn durchschaut die Pläne der Rebellen in „Die geheime Fracht“.

Die Folge beginnt damit, dass Ezra und Zeb im Holonet sehen, wie Senatorin Mon Mothma eine aufrührerische Rede gegen Imperator Palpatine hält. Phoenix Squadron wartet auf einen Rebellenfrachter, welcher die titelgebende „geheime Fracht“ geladen hat und den sie auftanken sollen. Doch natürlich werden sie dabei vom Imperium entdeckt und angegriffen, sodass die Besatzung des Frachters auf die Ghost flüchten muss und sich herausstellt, dass es sich bei der geheimen Fracht um niemanden Geringeres als Mon Mothma handelt. Diese ist auf der Flucht vor dem Imperium und muss zu einem Treffpunkt gebracht werden, wo sich ihrem Ruf folgend verschiedenste Rebellenzellen treffen und vereinigen sollen. Doch da das Imperium alle gängigen Routen aus dem System abgeschnitten hat, bleibt Hera und Co. nur der gefährliche Weg durch den Archeon-Nebel, in welchem sich neue Sterne formen. Doch die Rebellen haben nicht mit Großadmiral Thrawn gerechnet, welcher ihre Absichten voraussieht…

Mon Mothma will in "Die geheime Fracht" die Rebellenzellen vereinen.
Mon Mothma will in „Die geheime Fracht“ die Rebellenzellen vereinen.

Zunächst einmal muss zu dieser Folge natürlich gesagt werden, dass Mon Mothma als animierte Figur absolut passend umgesetzt und, selbst abgesehen von ihrem ikonischen Outfit, sofort wiedererkennbar ist. Als Synchronsprecherin agiert hier Genevieve O’Reilly, welche die Figur der Mon Mothma schon in den geschnittenen Szenen aus Die Rache der Sith und in Rogue One darstellte. Dies ist natürlich ein echter Gewinn für Star Wars Rebels und verstärkt nochmals die authentische Wirkung der Senatorin. Generell sind die Szenen mit Mon Mothma sehr beeindruckend gestaltet und ihr rhetorisches Talent kommt dabei gut zur Geltung – vor allem bei ihrer Rede am Ende. Ihr friedliebender, ruhiger Charakter, aber auch gleichzeitig ihre Bereitschaft zu kämpfen werden überzeugend dargestellt, sodass selbst Kinder, die nur Star Wars Rebels schauen und Mon Mothma noch nicht kennen, diese wohl sofort einschätzen können.

Schön ist es auch, dass wir endlich das zu sehen bekommen, was zumindest ich mir bei der ursprünglichen Ankündigung einer Serie namens Star Wars Rebels erhofft hatte: die Geschichte der Gründung der Rebellenallianz. Hier passiert endlich mal etwas Relevantes für die Rebellion und die Galaxie als Ganzes! Außerdem bekommen wir Dantooine zu Gesicht und einen ersten Eindruck davon, welche Rolle der Planet für die Rebellion spielt. Insofern hat die heutige Episode inhaltlich viel mehr Gewicht als viele andere Folgen, die sich rein um die Ghost-Crew drehen.

Die Rebellen fliehen in "Die geheime Fracht" durch einen Sternennebel.
Die Rebellen fliehen in „Die geheime Fracht“ durch einen Sternennebel.

Die Geschichte rund um die riskante Flucht durch den Sternennebel und den Kampf gegen das Imperium ist ebenfalls spannend gestaltet und beeindruckt auch visuell durch tolle Farbwelten innerhalb des Archeon-Nebels. Technikfreunde werden sich bei diesen Szenen über das erneute Auftauchen des TIE-Defenders freuen, der hier auch in Aktion zu sehen ist. Allerdings frage ich mich schon, warum Thrawn, obwohl er anscheinend gerade selbst nichts Dringenderes zu tun hat, schon wieder den inkompetenten Admiral Konstantine vorschickt, um die Ghost auf der anderen Seite des Nebels abzufangen, statt sich selbst um so einen wichtigen Fang wie Senatorin Mon Mothma zu kümmern. Es ist etwas schade, dass Thrawn auch hier trotz exzellenter Vorausplanung wieder kein Triumph vergönnt ist. Dass die kleinen Rebellenschiffe ohne Probleme aus der Explosion des Sternennebels durch die Protonentorpedos davonkommen, aber die imperialen Sternenzerstörer hiervon Schaden davontragen, ist auch ein wenig unlogisch.

Trotzdem ist „Die geheime Fracht“ insgesamt eine unterhaltsame Folge, die mit einer toll animierten Mon Mothma und einer relevanten Episode aus der Gründung der Rebellenallianz punkten kann. Daher bekommt diese Episode von mir vier von fünf Holocrons.

Der Rezensent vergibt 4 von 5 Holocrons!
Die Rezensentin vergibt 4 von 5 Holocrons!

Hier könnt ihr euch nochmals die Rebels Recon zur Folge ansehen:

Wie hat euch „Die geheime Fracht“ gefallen?

Schreibe einen Kommentar