Marvel: Zwei nachträgliche Variants für Han Solo #1

Unsere Freunde Carlos von Star Wars Comic Books und Brian von Jedi News haben in ihrer Sammelleidenschaft zwei obskure Variants für Han Solo #1 entdeckt. Eines davon ist eine Schwarzweiß-Variante des von Pepe Larraz (Kanan) gezeichneten GameStop-Covers, die allerdings nicht bei GameStop erhältlich ist, sondern Mitte September beim australischen Händler ZING Pop Culture veröffentlicht wurde. Zudem gibt es über den Scholastic Reading Club in den USA seit gestern ein weiteres Variant von Han Solo #1, das von Sara Pichelli gezeichnet wurde. Nachfolgend die Bilder, die Brian und Carlos uns organisiert haben:

Sammler, die hinter diesen Covern her sind, stehen übrigens vor einer Herausforderung, denn wie Carlos uns berichtet verschickt ZING nicht außerhalb Australiens, und der Reading Club bietet das Variant seinen Mitgliedern auch nur noch bis Februar an. Insofern: Gute Jagd!

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek und im "echten Leben" Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

Schreibe einen Kommentar