Abrams veröffentlicht 2017 einen weiteren Topps-Sammelkartenband

Zum 40. Jubiläum von Krieg der Sterne hat der amerikanische Abrams-Verlag, der für seine ebenso opulenten wie kostspieligen Kunstbände zur Saga bekannt ist, via Edelweiss einen weiteren Band zur Topps-Sammelkartenserie angekündigt. Nachdem bereits vier Bände mit den Kartenserien zur klassischen Trilogie und dem Star Wars Galaxy-Kartenset erschienen sind, geht es nun ins Breitformat. Am 11. April 2017 erscheint nämlich Star Wars Widevision: The Original Topps Trading Card Series, Volume One mit einem Vorwort von Gary Gerani und einem Nachwort von Steve Sansweet.

Dazu liefert Abrams folgende Inhaltsangabe:

Die erfolgreiche „Star Wars Widevision“-Sammelkartenserie von Topps wird erstmals in einem luxuriösen Band gesammelt – gerade rechtzeitig zum 40. Jubiläum des ersten Star Wars-Films.

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung mehrerer Sammelkartenserien basierend auf der ursprünglichen Star Wars-Filmreihe (1977-83) hat Topps im Jahr 1995 die erste Ausgabe seiner Widevision-Reihe veröffentlicht. Diese besonderen Karten waren genauso hoch wie die herkömmlichen Topps-Sammelkarten, aber doppelt so breit – ein Format, das die Breitbildmaße der Filme besser wiedergab. Nun werden erstmals alle Karten, sogar seltene Promo-Karten und limitierte Sammelkarten, in einem luxuriösen Sammelband abgedruckt. Dieser neue Band enthält Vorder- und Rückseite einer jeden Karte, die wiederum originale Storyboards, interessante Fakten, Zitate der Filmemacher, Fotos von hinter den Kulissen und exklusive Kommentare von George Lucas aufweisen. Zudem sind vier Bonuskarten enthalten sowie seltene Werbebilder, eine Einleitung von Gary Gerani, dem ursprünglichen Redakteur der Star Wars-Serie von Topps, und ein Nachwort von Star Wars-Sammler Stephen J. Sansweet.

Unter der Überschrift „Wichtige Verkaufsargumente“ liefert Abrams den Buchhändlern auch noch diesen Text, der weiterführende Informationen bietet:

Enthält vier exklusive Star Wars-Sammelkarten als Bonus.

Enthält die Vorder- und Rückseiten aller 120 Karten, 10 Chrom-Karten, 13 seltener Promotion-Karten und 6 limitierten Stahlkarten. Ebenfalls enthalten sind 60 Karten aus dem „Special Edition Widevision“-Set aus 1997, das auf dem ersten film baisert.

Der Edelweiss-Katalog enthält auch die folgenden Vorschauseiten, die euch einen Eindruck des enthaltenen Materials verschaffen sollten:

Star Wars Widevision hat einen Listenpreis von $24,95 USD und kann bereits auf Amazon.com vorbestellt werden. Auf Amazon.de ist der Band noch nicht gelistet, sollte dort aber demnächst unter diesem Link zu finden sein.

6 Kommentare

      1. Ich bin heute auf etwas gestoßen, was ein weiterer Anhaltspunkt sein könnte. Die Händler auf Amazon.de importieren das McQuarrie Buch aus dem UK und geben Ende nächste Woche als Liefertermin an.

Kommentar hinterlassen