Details zu Darth Vaders Auftritt in Rogue One

Entertainment Weekly setzt seine Berichterstattung zu Rogue One fort. Diesmal geht es um Darth Vaders Rolle im Film. Wir haben für euch die wichtigsten Punkte aus dem Artikel zusammengefasst:

Hintergrundinfos

Darth Vader (Bild aus Episode V)
Darth Vader (Bild aus Episode V)
  • Der 85-jährige James Earl Jones, der Vader dereinst in der klassischen Trilogie seine Stimme lieh (während Dave Prowse im Anzug steckte) und derzeit auch in Star Wars Rebels zu hören ist, wird auch in Rogue One wieder in der englischen Originalfassung Darth Vaders Stimme liefern.
  • Laut Kathleen Kennedy wird Darth Vader nur eine sehr kleine Rolle im Film haben: „Er wird in dem Film sparsam eingesetzt werden. Bei einem entscheidenden, strategischen Moment wird er aber eine große Rolle spielen.“
  • Zur Zeit von Rogue One, ca. 19 Jahre nach Die Rache der Sith, spielt Vader noch im Hintergrund der galaktischen Politik.
  • Vader wird als Schadensbegrenzer und Vollstrecker eingesetzt.
  • Der Griff des Imperiums um die Galaxis wird gewaltsam gelockert und der Todesstern ist Imperator Palpatines Methode, um seine Herrschaft über die aufständischen Sternensysteme wieder zu festigen.
  • Die Rebellen wissen nur sehr wenig von Vader. Selbst im Imperium ist er mehr Legende denn alltägliche Präsenz. Regisseur Gareth Edwards erklärt: „In der Rebellion ist er kein gängiges Gesprächsthema. Im Imperium existiert ein Bewusstsein um Vaders Existenz. Dort herrscht dieses unterschwellige Gefühl, dass es eine Macht gibt – eine dunkle Macht – die dem Imperium zur Verfügung steht, und wenn man den Bogen überspannt, dann muss man mit Konsequenzen rechnen.“

Schurke gegen Schurke

Director Orson Krennic (Ben Mendelsohn)
Direktor Orson Krennic (Ben Mendelsohn)
  • Der Hauptschurke der Geschichte ist allerdings der von Ben Mendelsohn gespielte Direktor Orson Krennic, ein ehrgeiziger imperialer Offizier mit machiavellianischen Tendenzen, der sich einen Platz an der Seite des Imperators sichern möchte. Produzent John Knoll erklärt: „Im Imperium gibt es viele Palastintrigen, Verschwörungen, bei denen Leute im Rang aufsteigen und sich gegenseitig sabotieren wollen. Da gibt es nicht sehr viel Loyalität.“
  • Krennic und Vader sind keine Freunde und auch nur gerade so Verbündete. Krennic fühlt sich verständlicherweise von dem Sith-Lord bedroht. Story-Group-Chefin Kiri Hart sagt dazu: „Vader spielt nicht wirklich nach den Regeln. Er ist in der Militärstruktur präsent, aber er muss sich nicht an sie halten. Er schuldet tatsächlich niemandem Rechenschaft außer Palpatine.“
  • Vaders Instabilität ist Hart zufolge das, was ihn in Eine neue Hoffnung zu denkwürdig und unheimlich machte, und so wird er auch in Rogue One dargestellt werden.
  • Vader ist mächtig, doch er beugt sich vor dem Imperator. Krennic hätte ebenfalls gerne diesen Status in der Gunst des Imperators und fragt sich, was diese beiden aneinander bindet.
  • Krennic spürt Vaders Atem im Nacken, was ihn sehr dabei motiviert, diesen Stoßtrupp der Rebellen zu stoppen, bevor sie die Todessternpläne ergattern können.

Vaders erster Drehtag

  • Für Gareth Edwards war es so, als würde er eine seiner alten Kenner-Actionfiguren aus der Kindheit zum Leben erwecken.
  • Edwards erste Erfahrung mit dem Sith-Lord bei der Vorproduktion von Rogue One war im Herbst 2014 während eines Testdrehs am Set der Starkiller-Basis aus Das Erwachen der Macht. Die Produzenten experimentierten mit der Beleuchtung dieser glänzenden schwarzen Rüstung vor dem Hintergrund imperial anmutender Architektur.
  • Edwards erklärt: „Das war eher so als würde man ein Auto beleuchten statt eine Person, also wollten wir das genau richtig hinbekommen. Wir hatten das Atemgeräusch, um uns alle zu inspirieren. Ich habe massive Gänsehaut bekommen. Ich war so nervös, als ich um die Ecke kam und ihn sah. Man muss sich selbst kneifen. Wir alle wurden ganz schnell wieder zu Kindern. Man fühlt sich im Handumdrehen wieder wie ein Vierjähriger.“
  • Er sagt weiter, dass ein Filmemacher so wieder zum Fan wird. „Es gibt all diese Sicherheitsregeln am Set, aber ich konnte nicht anders“, sagt Edwards. „Ich habe mein Telefon rausgeholt und angefangen, Bilder von ihm zu machen und Bilder von mir mit ihm, weil ich dachte, dass mir niemand jemals glauben würde, dass ich Darth Vader begegnet bin.“

Anthony Breznican von EW postete auf Twitter, dass Vader von einer Reihe verschiedener Schauspieler gespielt werden wird. Hayden Christensen, der Anakin in der Prequel-Trilogie spielte, ist nicht dabei. (Das ist in der Regel auch eher ein Job für einen Stuntman.) Er tweetet außerdem, dass wir wohl auf der Celebration in London von weiteren wiederkehrenden Charakteren erfahren werden.

Heute Abend gibt es dann noch eine Galerie mit neuen Bildern aus Rogue One: A Star Wars Story. Der Film startet in Deutschland am 15. Dezember in den Kinos.

Kommentar hinterlassen