Details zum Schurken von Poe Dameron und neue Variants

CBR hat erneut Charles Soule und Phil Noto interviewt, das Kreativteam hinter der neuen Ongoing-Comicreihe Poe Dameron, die im April bei Marvel an den Start geht. Mit dabei ist auch Joe Quinones‘ Variant mit BB-8 im Fokus. Hier einige Ausschnitte aus dem Interview.

Charles Soule über den neuen Schurken…

Poe Dameron #2 (04.05.2016)Der Hauptschurke ist eine neue Figur, ein Geheimdienstoffizier in der Ersten Ordnung mit ein paar Verbindungen zum alten Imperium. Er ist ein grusliger Typ, etwas älter, was ihm eine coole Art von Würde verleiht, die der ähnelt, die Peter Cushing in Eine neue Hoffnung als Großmoff Tarkin an den Tag legte. Seine Umgangsweise mit Konflikten ist sehr interessant und er kann ein Charmeur sein. Ich stelle ihn mir fast wie einen bösen Lando vor.

Außerdem verrät Soule, dass der erste Handlungsbogen sich wie „seltsame 70er-Jahre-Sci-Fi“ anfühlen wird. Künftige Kapitel der Reihe werden aber auch Gefängnis- und Spionagegeschichten erzählen. Der erste Handlungsbogen wird einen seltsamen Kult in den Fokus rücken, der mit Lor San Tekka und dadurch auch mit Poes Mission für den Widerstand zusammenhängt. (Leser der Illustrierten Enzyklopädie werden hier die Kirche der Macht verdächtigen…)

Nachfolgend das neue BB-8-Variant zusammen mit den Variants für Star Wars #17, die Newsarama enthüllt hat.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen