Brasilien startet mit eigenen Star Wars-Comics durch

Der brasilianische Verlag Editora Abril hat die Lizenz zur Veröffentlichung eigener Star Wars-Comics erhalten und beginnt mit der Adaption der klassischen Trilogie. Die 64-seitige Graphic Novel zu Eine neue Hoffnung wurde von Alessandro Ferrari geschrieben und von Matteo Piana und Igor Chimisso illustriert und erscheint am 10. Juli.

Nach Deutschland und Südkorea beginnt nun also auch Brasilien mit eigenen Star Wars-Comics. Uns wurde aus gut informierter Quelle gesagt, dass die Lizenz von Editora Abril auch die Produktion eigener Geschichten in Zukunft nicht ausschließt, aber dass man sich erst auf Adaptionen konzentrieren wird. Episode V und VI werden ebenfalls in diesem Format umgesetzt. Eine niederländische Veröffentlichung wird später dieses Jahr bei Dark Dragon erscheinen.

Meine persönliche Meinung: Gefällt mir viel besser als die „Remastered Editions“ der Filmcomics von Marvel. Adaptionen dieser Filme gibt es zwar schon zuhauf, aber gegen schön gemachtes Material ist – wie im Falle des allseits gefeierten koreanischen Webcomics – nichts einzuwenden. Was meint ihr?

Danke an die wachsamen Augen unseres Freundes Eddie van der Heijden von StarWarsTimeline.com!

6 Kommentare

  1. Die Zeichnungen gefallen mir zwar gut, aber wenn alle die neuen Comics im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen kanonisch sind, wird das bald sehr unübersichtlich und wenn die sich alle auf die üblichen Helden konzentrieren, müssen diese wohl Überstunden machen, um all die Abenteuer zu bestehen. Man sollte eigentlich erwarten, dass es etwas mehr Vielfalt im SWU geben würde. Der derzeitige Fokus aus die klassische Trilogie und Rebels ist auf Dauer doch (noch) sehr einseitig.

    1. Nunja, das ist ja der Vorteil von Adaptionen wie in Brasilien (oder weitgehend auch in Korea): Sie erzählen keine neuen Geschichten.

      Noch sehe ich das Problem nicht, das in den Legends existierte, dass die Großen Drei zeitgleich an 10 verschiedenen Orten hätten sein müssen, um all diese Abenteuer zu erleben.

      Etwas mehr Abwechslung täte da aber durchaus gut, da hast du Recht, und ich denke, nach Episode VII werden wir auch zumindest mit der Ära zwischen VI und VII wieder etwas mehr Vielfalt haben. Und wenn du auf Ära-Vielfalt stehst, dann hol dir unbedingt Dark Disciple – das spielt nicht nur in den Klonkriegen, sondern liefert ein wichtiges Puzzlestück für den Kanon und ist darüber hinaus sehr gut geschrieben.

      1. Bei reinen Adaptionen sind keine Neuerungen zu erwarten, aber ich hatte es so verstanden, dass da wohl noch weiteres folgen kann/soll.

        Das eBook zu Dark Disciple ist schon vorbestellt und wird schon sehnsüchtig erwartet.

      2. Meine Quelle im Disney-Umfeld meinte, dass Editora Abril Adaptionen bevorzugt… erst mal die drei klassischen Filme und dann gibt es ja immer noch vier weitere Filme. 😛 Falls sie eigene Geschichten erzählen, müssen die ja nicht zwingend zwischen IV und V angesiedelt sein. 😉 Aber warten wir mal ab.

Kommentar hinterlassen