Jetzt im Handel: Darth Vader #4

Ab heute ist Darth Vader #4 von Marvel in drei verschiedenen Coverversionen im Handel erhältlich.

Darth Vader #4: Vader, Part 4 (Mittwoch, 8. April 2015)

Darth Vader #4: Vader, Part 4 (08.04.2015)
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Heft
Erscheinungsdatum:08.04.2015
Autor(en):
Zeichner:,
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:32
Preis:$3,99 USD
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:0 NSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)

Verlagsinfo

  • Revenge of the Battle Droids???
  • Vader returns to Geonosis to build his army!
  • The Dark Lord’s ascension continues!

Es erscheinen außerdem die nachfolgenden Variantcover:

Hier die offiziellen Vorschauseiten:

Der Sammelband erscheint am 20. Oktober und kann hier vorbestellt werden. Digitale Ausgaben von Darth Vader können einfach und legal hier erworben werden.

5 Kommentare

  1. Nach #3 hoffe ich auf Aufwind, die Frau Doktor war äußerst unerträglich und der plot hätte einen Nebenstrang vertragen können.
    Und kurze Frage zu Kanan#1:
    Weshalb kämpfen Shock Troopers auf Planet XYZ? Sollten die nicht auf Coruscant und vll einigen Kernwelten stationiert sein und weniger am Frontkrieg teilnehmen? Und Planet XYZ (ich konnte mir nichtmal den Namen merken) machte nun nicht wirklich den Eindruck, als passe er in die vorher genannte Kategorie

  2. Interessante Ausgabe. Das Schicksal von Geonosis war brutal und ich bin gespannt, was für eine Story dahinter steckt… Allerdings muss ich sagen, dass ich diese Königin dann doch etwas übertrieben fand. Das war mittelmäßiges TCW-Niveau, was an sich nicht schlecht ist, aber nicht zum Comic passt. Ich frage mich allerdings, was für einen Knacks Aphra hat. Ich finde ihre Figur sehr spannend und kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass sie noch eine sehr große Rolle spielen wird – und ein paar Geheimnisse in ihrer Vergangenheit hat. Darth Vaders kurze, präzise Dialoge fand ich sehr würdig für den Dunklen Lord. Die beiden Droiden sind ganz witzig, wirken allerdings etwas übertrieben. Der Tod der mysteriösen Figur aus Darth Vader #1 kam mir allerdings etwas zu früh… bin mal gespannt, wohin das führt.

  3. Ich finde Aphra und ihren Umgang mit Vader ebenfalls extrem spannend. Sehr ungewöhnlich für eine SW-Figur, was da abgeht … Von Geonosis hatte ich mir jetzt in der Tat auch etwas mehr erhofft, und insgesamt bleibt das Heft hinter seinen Vorgängern zurück.

  4. So, inzwischen konnte ich #4 lesen…
    SPOILER
    Ich verstehe wirklich nicht, wie man diese Serie noch in den Himmel loben kann. Ja, es ist zweifelsfrei eine der besseren der 4 zur Auswahl stehenden, doch leider heißt das allein noch nichts.
    Positiv fiel auf, dass Frau Doktor sich ihrer eigenen nervtötenden Art bewusst ist und Vader ihr auch endlich mal den Mund verbietet – was dummerweise zwar leider keinerlei Auswirkung hat, aber immerhin. Geonosis sterilisiert, auch das gefiel, passend dazu absolut auch das Artwork, die Farben, ja, das sah schon teilweise richtig gut aus.
    Aber, aaaaaber…
    Als hätte es nicht gereicht, dass wir Miss Space Indiana Jones und R2-BAD2 und C-HK47-PO mit im Team haben, jetzt kommt noch die Droidenbrütende Aliens Queen hinzu und langsam kann ich das nicht mehr ernst nehmen. Vader schneidet der Queen die Robo-Gebärmutter ab und produziert nebenbei mal aus frischer Luft eine Droidenarmee. Ernsthaft? Das ist das beste, was die hochgelobte Story-Group zustande bringt? Vader hat scheinbar die letzten 20 Jahre verschlafen und keinerlei Entwicklung durchgemacht, verhält sich absolut seltsam und auch der Cliffhanger am Ende lässt gewisse Befürchtungen hinsichtlich der Gesamtkontinuität aufkommen.
    Ja, irgendwie macht das Comic schon Spaß, sieht nett aus und ist auch erkennbar Star Wars – aber es hat so viele Macken und Logiklöcher, dass ich mich wirklich überwinden muss, nicht direkt mein Abo zu kündigen. Ich kann mich spontan an keine Dark Horse Vader story erinnern, die derart an den Haaren herbeigezogen war und den Dunklen Lord derart verzerrt dargestellt hat. Marvels „Vader“ hat diverse Dialog- aber primär Plotprobleme, die nicht über das herrlich düstere Artwork hinwegtrösten und in Schulnoten kann ich da nur sagen: nicht mehr mangelhaft, sondern leider ungenügend / 6

Kommentar hinterlassen