Star Wars Episode VII und die Timeline des Erweiterten Universums

Diese Neuigkeiten zu Episode VII wurden auf der Jahreshauptversammlung der Walt Disney Company und später dann auf StarWars.com veröffentlicht.

  • Episode VII spielt 30 Jahre nach Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  • Drei neue, junge Hauptdarsteller werden zusammen mit altbekannten Gesichtern zu sehen sein.
  • Die Dreharbeiten beginnen im Mai in den Londoner Pinewood Studios.
  • Keine neuen Darsteller-News, sodass R2-D2 die einzige bestätigte Figur für den Film bleibt.

Diese Nachricht macht mir wieder Hoffnung, dass nur sehr wenig vom bestehenden erweiterten Universum verworfen wird.

Was könnte das also für unser geliebtes Erweitertes Universum bedeuten?

  • Fakt Nr. 1: 30 Jahre nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter bedeutet 34 Jahre nach der Schlacht von Yavin.
  • Fakt Nr. 2: In der Zeit zwischen 29 NSY und 35 NSY gibt es bisher keine Veröffentlichungen im erweiterten Universum.
  • Fakt Nr. 3: Im Erweiterten Universum gibt es zu diesem Zeitpunkt 3 junge Helden. Ben Skywalker mit 8 Jahren und Jacen und Jaina Solo mit 25 Jahren.
  • Fakt Nr. 4: Die Zeit zwischen 36 NSY und 40 NSY enthält nur eine Kurzgeschichte, die aber nicht im Bereich der Skywalkers oder Solos spielt. Somit könnten dort die Episoden VIII und IX angesiedelt sein.
  • Fakt Nr. 5: Mara Jade Skywalker lebt zu diesem Zeitpunkt noch. Das würde das Handlungsgerüchte von StarWars7News stärken.
  • Fakt Nr. 6: Die Gerüchte, dass nach einer „jungen Version von Leia“ gesucht wird, könnten dann auch stimmen, da Jaina Solo die Tochter von Leia Organa Solo ist.
  • Fakt Nr. 7: Der Jedi Orden ist zu diesem Zeitpunkt bereits wieder aufgebaut, deshalb wäre ein Re-Release der alten wichtigen Bücher wie z.B. der Thrawn-Trilogie für deutschsprachige Leser sehr gut für Neueinsteiger und als Vorgeschichte zu Episode VII geeignet.
  • Fakt Nr. 8: Jacen und Jaina Solo sind Zwillinge. Das würde das Zwillingsgerücht stärken.

Ich hatte mir immer gedacht: warum gibt es in dem Zeitrahmen von 29 NSY bis 40 NSY nur die Dunkle Nest-Trilogie und die Kurzgeschichte Imprint?
Fast jedes Jahr zwischen Episode VI und 29 NSY wurde mit vielen Geschichten versehen, aber diesen Bereich ließ man immer aus. Ob Zufall oder nicht: das könnte der Platzhalter für die Episoden VII, VIII und IX sein.

Jetzt freue ich mich noch mehr auf Episode VII, da ich mein geliebtes erweitertes Universum in verminderter Gefahr sehe.

Wie seht Ihr diese News? Was sind eure Meinungen und Hoffnungen?

(StarWars-Union.de hat über einige dieser Gerüchte berichtet.)

11 Kommentare

  1. Ich rechne dennoch damit, dass auch die „Erbe der Jedi-Ritter“-Reihe gestrichen wird (wegen Chewies Tod und den Auswirkungen auf das Erscheinungsbild Coruscants und der Galaxis) und bin mir auch nicht sicher, ob Anakin Solo im Kanon bleiben wird (George Lucas wollte ihn damals ja an Jacens Stelle töten lassen, damit keine zwei Anakins im Kanon sind). Ich rechne dennoch mit massiven Streichungen von Material im Post-Endor-EU, auch vor 34 NSY, und mit einer eher losen Adaptation der EU-Figuren (sofern eine Adaptation stattfindet).

    Ein Lichtblick hierbei für mich: Vielleicht verschwindet dann auch diese Storyline über den wiedergeborenen Imperator… für mich stirbt Palpatine mit Episode VI durch Vaders Hand und das zu verdrehen finde ich die größte Fehlentscheidung der SWEU-Autoren.

  2. Das liest sich alles sehr gut aber irgendwie klingt das alles zu schön um wahr zu sein.
    Zu den Ereignissen im EU: Man muss ja die vorhergegangenen Ereignisse wie z.B die Yuuzhan Vong nicht zur Sprache bringen, wenn sie eh keinen unmittelbaren Einfluss auf die Story in den neuen Filmen haben. Das EU kann ja im Grunde komplett ignoriert werden. Solange kein Widerspruch zum bestehenden EU besteht ist doch alles ok.
    Ich bin insgesamt immer noch eher skeptisch aber die Hoffnung habe ich immer noch ein wenig. Weil EU ignorieren bedeutet nicht automatisch dem EU zu widersprechen.

    1. Da hast du Recht. Allerdings hätten manche Ereignisse aus dem EU eben Einflüsse auf die Figuren: Warum hat Han keinen Chewie mehr an seiner Seite? Warum merkt man Han und Leia nicht an, dass sie bereits ein Kind verloren haben?

      Klar, die Jahreszahl 34 NSY macht Hoffnung, aber wie du bin ich auch noch „skeptisch“ bzw. muss mehr als nur eine Jahreszahl hören, um mir da ein klares Bild zu machen.

      1. Ich sehe das ähnlich wie Jürgen. Denke auch, das die die Kinder als nächste Generation übernehmen werden. Die werden die Lücken da füllen.

        @ Florian. Da mit Erbe der Jedi Ritter wäre schade. Das mit Chewie stimmt schon. Aber evtl. bleibt der ja wirklich weg. Oder er hat überlebt. Hat Darth Maul ja auch! 😉 Kleiner Spaß..

        Ich freue mich echt darauf, nur habe echt Angst das zu viel als nichtig erklärt wird. Bin auch mal gespannt wie sich das auf die ganzen Sachbücher und Nachschlage Werke auswirkt. Ich würde mich auf eine Jaina Solo freuen…

      2. Das mit den Kindern hoffe ich sogar. Das EU hat sich viel zu lange auf Luke, Han und Leia ausgeruht, nachdem „Das Erbe der Jedi-Ritter“ bereits einen Trend der „Fackelübergabe“ eingeleitet hatte.

      3. Ja, das meine ich. Lässt sich eigentlich gut einbauen. Potenzial ist da. Was mich als Jedi Fan echt interessiert ist, wie die die Jedis in Zukunft zeigen werden. Weil doch sehr viel Politik, und Macht Spielchen im Eu sind. Fand es manchmal befremdlich, wie die Jedis gezeigt oder beschrieben wurden.

  3. Ich habe meine Meinung hierzu an anderer Stelle ja schon oft geäußert. Aber gern hier nochmal:

    Obwohl ich ein großer EU-Fan bin und so ziemlich alles (Romane, Comics, Kurzgeschichten, Rollenspielmaterial etc.pp.) mein eigen nenne, glaube ich nicht an einen Fortbestand. Ich gehe von einem kompletten Reboot des Post-Endor-EUs aus.

    Ich lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren – und ich würde es langsam wirklich gerne wissen…

    1. Mit dem „wissen wollen“ bist du definitiv nicht alleine. Wir fünf beißen uns da auch schon die Nägel aus, besonders unser guter Jürgen, der diesen Artikel geschrieben hat, und auch ich. Das wird dann auch ein Riesenspaß für die Jedipedia.net oder die Wookieepedia, diese Änderungen in ihren Artikeln wiederzuspiegeln…

      Aber naja, wir haben jetzt den Drehbeginn (Mai 2014), wir haben das Datum der Handlung… bis Mai werden die dann auch das Casting öffentlich machen und dann wird der Star Wars Blog auf der Offiziellen Seite sicher auch die eine oder andere Meldung dazu parat haben. 😉

    2. @ Darth Jorge: Ich denke nicht das es einen kompletten Reboot des Pos-Endor-EUs gibt. Ich denke es wird ein Teil gestrichen und ein Teil stehen gelassen.
      @ Sven Krakor: Ich hoffe das George Lucas und die Leute von Lucasfilm bei Georges Entscheidung bleiben, daß Chewie gestorben ist.

      Spätestens im Dezember 2015 wissen wir was mit unserem EU ist.

      Möge die Macht mit uns sein. 😉

      1. Zu „Georges Entscheidung“: Der Vorschlag, Chewie zu töten, wurde damals (wenn ich mich recht entsinne) von Randy Stradley eingebracht (O-Ton „Let’s kill the family dog“) und dann von George Lucas abgesegnet, nachdem er den Autoren verboten hatte, Luke zu töten. Das ist nicht direkt eine freiwillige Entscheidung, sondern eher ein „Ich nehme es hin, ihr dürft das meinetwegen so machen.“ Aber warten wir ab….

Kommentar hinterlassen