Neue Konzeptzeichnungen und Infos für Knights of the Fallen Empire

Der Pressroom von EA hat ein paar neue Konzeptzeichnungen von Knights of the Fallen Empire veröffentlicht, der neuen Star Wars: The Old Republic-Erweiterung, die im Herbst erscheint.

Außerdem haben wir über Dulfy auch noch einige neue Infos erhalten:

  • Galactic Star Fighter: In einem Jahr wird es wohl Neuerungen geben, momentan sind die Entwickler jedoch zu sehr mit der Arbeit an Knights of the Fallen Empire beschäftigt.
  • Primäre Werte, wie Stärke, Zielgenauigkeit, List und Willenskraft werden entfernt und stattdessen wird es einen neuen Primärwert geben, der klassenübergreifend ist, genannt „mastery“.
  • Alle Klassen erhalten (eine?) neue Fähigkeit und Werte, was natürlich auch an der Erhöhung des Levels liegt.
  • Es wird keine Alptraum-Operationen mehr geben nur noch Story- und Schwerer Modus. Könnte allerdings auch auf nur die kommenden Operationen bezogen worden sein.
  • Die Ausrüstung von Gefährten, die sterben oder für lange Zeit verschwinden, wird automatisch im Inventar des Spielers erscheinen. Damit haben wir erneut die Bestätigung, dass man per Entscheidung Gefährten sterben lassen kann.
  • Die alten Planeten werden keine Änderungen durch die Erweiterung erhalten, da es zu viel Aufwand wäre.
  • Man wird die Möglichkeit haben vor dem Imperator zu knien, wie im Trailer bereits angekündigt wurde.
  • Es handelt sich um Darth Marr im Trailer, kein Standin-Modell.
  • Das Sith-Imperium und die Republik werden sich immer noch in gegenseitigem Konflikt befinden. Jemand wird sie zu einer Zusammenarbeit drängen. Lana Beniko wird beispielsweise für eine Allianz sein.
  • Valkorions Identität

    Wie bereis durch die Dataminer per Tonspur einer Cutscene geleaked wurde, handelt es sich bei Valkorion um Vitiate.

    [verbergen]
  • Das vielverlangte Crossserver-PvP wird angeblich nicht ignoriert, man arbeitet immer noch an etwas „Besserem“.
  • Etwas Ähnliches wie die Flotten, wo fraktionsübergreifend geredet werden kann.

Kommentar hinterlassen