BREAKING: Ab 2015 kommen Star Wars-Comics wieder von Marvel!

UPDATE 04.01.2014 08:55: Statements von Randy Stradley, Michael Atiyeh und Dark Horse Comics unten angefügt!
UPDATE 03.01.2014 21:09: Statements von Jen Heddle und John Jackson Miller unten angefügt!
UPDATE 03.01.2014 20:32: Mit welchen Ausgaben und wann die einzelnen Serien von Dark Horse enden – siehe unten!

Was viele schon nach der Disney-Übernahme erwartet haben, geschieht nun wirklich: ab 2015 kommen Star Wars-Comics wieder von Marvel und nicht mehr von Dark Horse. Damit kehrt Star Wars zu dem Verlag zurück, der die ersten Star Wars-Comics überhaupt verlegte, und verlässt nach gut 23 erfolgreichen Jahren Dark Horse Comics.

Folgende Pressemeldung wurde auf StarWars.com veröffentlicht:

Marvel
Jedi, Sith und der Rest des Star Wars-Universums kommen 2015 zu Marvel Comics

Die „Walt Disney“-Unternehmen Lucasfilm Ltd. und Marvel Entertainment vereinen ihre Kräfte um Star Wars-Abenteuer zu Lesern in der ganzen Galaxis zu bringen, sodass Marvel ab dem Jahr 2015 die Exklusivrechte zu Produktion und Vertrieb von Star Wars-Comics und Graphic Novels hat.

Diese Übereinkunft stellt eine Heimkehr für die Star Wars-Comics dar. Marvel Comics veröffentlichte den ersten Star Wars-Comic, Star Wars #1, im März 1977, der sich daraufhin über 1 Million mal verkaufte. Marvel Comics veröffentlichte seine Star Wars-Serie neun Jahre lang. 1991 übernahm Dark Horse Comics die Lizenz und veröffentlichte Fanfavoriten wie Das dunkle Imperium und Star Wars: Legacy. Letztes Jahr veröffentlichte Dark Horse The Star Wars #1, eine Adaptation von George Lucas‘ ursprünglichem Grobkonzept des Drehbuchs für den Film, die großartige Rezensionen und landesweite Medienaufmerksamkeit bekam und bei den meistverkauften Star Wars-Comics aller Zeiten dabei ist.

„Dark Horse Comics verlegte über 20 Jahre lang außergewöhnliche Star Wars-Comics und wir werden ewig dankbar sein für ihre enormen Beiträge zum Mythos und die großartige Partnerschaft, die wir hatten“, sagte Carol Roeder, Lucasfilms Franchise-Vertriebsleiterin bei Disney Publishing Worldwide. „2015 werden die kosmischen Abenteuer von Luke, Han, Leia und Chewbacca mit Lichtgeschwindkeit zurück zu Marvel springen um ein neues Zeitalter der Abenteuer im Star Wars-Universum zu beginnen.“

„Wir hier bei Marvel könnten nicht aufgeregter sein, die Veröffentlichung von Star Wars-Comicheften und Graphic Novels fortzusetzen“, sagte Marvels weltweiter Verleger und Präsident, Dan Buckley. „Die ewigwährende Marke Star Wars hat mitunter den größten Kultstatus in der Unterhaltungsgeschichte und wir sind geehrt, die Gelegenheit zu haben, unseren kreativen Talentpool dazu verwenden, Star Wars fortzusetzen und in weit, weit entfernte Galaxien auszubauen.“

„Wir sind unglaublich aufgeregt wegen dieses neuen Kapitels in der Star Wars-Saga“, sagte Andrew B. Sugerman, Executive Vice President von Disney Publishing Worldwide. „Die symbolträchtigen Marken Lucasfilm und Marvel zusammenzubringen, um neue Geschichten zu erzählen, wird uns ermöglichen, Liebhaber der ursprünglichen Star Wars-Comichefte weiterhin zu begeistern und kommende Generationen zu unterhalten.“

Marvel treibt das Comicgeschäft stetig voran mit Innovationen und Experimenten wie Motion Comics und exklusiven digitalen Veröffentlichungen, zusätzlich zu seinem großen, fortwährenden Katalog monatlicher Serien und Graphic Novels, die von manchen der begabtesten Künstler und Autoren der Branche geschaffen werden.

(Quelle: StarWars.com)

Statement von Dark-Horse-Gründer Mike Richardson

Das Ende einer Ära
Das Logo von Dark Horse
Alle Dinge müssen enden. Das gilt auch für Lizenzverträge. Ich muss traurigerweise berichten, dass Disney, der neue Inhaber von Lucasfilm, uns hier bei Dark Horse über ihre Absicht informiert hat, die Star Wars-Verlagslizenz ab 2015 zu einer anderen ihrer Akquisitionen der jüngeren Zeit, Marvel Comics, zu vergeben. Das wird eine Partnerschaft beenden, die über zwei Jahrzehnte dauerte.

Für diejenigen, die sich mit dem Comicgewerbe nicht auskennen: Dark Horse hat den Umgang mit auf Filmen basierenden Comics revolutioniert. Nachdem viel zu viele Filmlizenzen mit wenig Beachtung für Durchführung und Kontinuität behandelt wurden, wählte Dark Horse eine neue Herangehensweise, indem man vorsichtig Lizenzen wählte und mit Begeisterung und kreativer Energie an sie heranging. Unser Ziel war, Sequels und Prequels für unsere Lieblingsfilme zu erschaffen und dabei genauestens auf Qualität und Detail zu achten, sodass wir diese Filme quasi so behandelten, als wären sie unsere eigenen. Star Wars war das Kronjuwel dieser Herangehensweise. Wir bemühten uns bereits 1989 um die Lizenz und mit dem Start von Tom Veitchs und Cam Kennedys Das dunkle Imperium wurde eine neue Comic-Ära geboren. Ich schäme mich nicht, zu gestehen, dass wir Star Wars-Geeks waren, und wir waren entschlossen, keine Kosten und Mühen zu scheuen, um Großartiges zu erreichen.

Ironischerweise kommt diese Ankündigung zu einer Zeit, in der Dark Horse das erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte erlebt. Aus offensichtlichen Gründen haben wir uns auf diese Eventualität vorbereitet indem wir neue und aufregende Projekte suchten, die wir für 2015 und danach auf unser Programm setzen können. Werden sie den Platz von Star Wars einnehmen? Das ist ein bisschen viel verlangt, aber wir werden unser Bestes geben, damit das geschieht. In der Zwischenzeit mag 2014 zwar unser letztes Jahr mit dem Ruder des Star Wars-Comicfranchise in unserer Hand sein, aber wir haben vor, es denkwürdig zu gestalten. Wir wissen, dass die Fans des Franchise nicht weniger von uns erwarten. Die Macht ist noch mit uns.

(Quelle: DarkHorse.com)

Das Ende der Dark-Horse-Serien: Eine Übersicht & Reaktionen der Autoren

  • Legacy II von Corinna Bechko und Gabriel Hardman: Die Autoren bestätigten auf Twitter das Ende ihrer Serie mit Ausgabe #18 (voraussichtlich im August 2014). Hardman zeigt sich erleichtert, dass sie die Geschichte zu Ende bringen können, auch wenn es ein „verkürztes“ Ende ist.
  • Brian Wood, der Autor der 2013 angelaufenen Star Wars-Serie von Dark Horse, twitterte, dass seine Reihe mit Ausgabe #20 enden wird, wohl ebenfalls im August.

Brian Wood sagte dazu außerdem auf Twitter:

Kein Grund zu glauben, dass Marvel will, dass ich SW schreibe. Ich glaube, jedermanns Mutter wird für Marvel Star Wars schreiben wollen!

Herr Wood setzt nochmal nach und fügte hinzu:

Ich liebe Marvel, aber DH hat 22 Jahre in Entwicklung und Pflege von SW gesteckt, und das ist scheiße für die, insb. für das dort für den Franchise zuständige Personal.

Einen etwas detaillierteren und freundlicheren Rück- und Ausblick hat John Jackson Miller in seinem Blog gepostet.

Lucasfilm-Chefredakteurin Jen Heddle twitterte Folgendes, wofür sie von John Jackson Miller Zustimmung erntete:

Gemischte Gefühle heute. Liebte es, mit Dark Horse zu arbeiten, und bin stolz auf all ihre Werke. Freue mich aber auch auf das, was Marvel bringen wird.

Redakteur und Autor Randy Stradley twitterte ebenfalls, woraufhin Zeichner Michael Atiyeh ihm antwortete:

Randy Stradley: Ich werde niemals mehr Star Wars schreiben.
Michael Atiyeh: @Randy_Stradley Ich arbeitete den ganzen Tag an meiner letzten Vader-Ausgabe und konnte mich kaum konzentrieren. Sehr emotional. Ich danke dir von Herzen, Randy.

Kurz darauf schrieb der offizielle Dark-Horse-Account auf Twitter:

Im Lichte all der Nachrichten von heute ist klar: Wir haben die besten & eingefleischtesten Fans und wir lieben euch alle! Große Dinge kommen 2014!

Und jetzt eure Meinungen in die Kommentare: Wie bewertet ihr diese Entwicklung? Was erhofft ihr euch von Marvel? Und was von Dark Horse‘ letztem Jahr?

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek. Er studiert Englisch und Spanisch im 10. Semester, arbeitet für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Sein begrenzter Regalplatz hat ihn zu einem meisterhaften Buchstapler gemacht. Außerdem spielt er gerne Star Wars: The Old Republic und ist ein fanatischer Serienjunkie.

8 Kommentare

  1. LostBoy

    Tja, leider war das vorhersehbar. Ich muss aber Brian Wood recht geben. DH hat über 20 jahre einen top Job gemacht. man darf gespannt sein was Marvel aus dem Hut zaubert, ich persönlich war und bin kein großer Fan der Marvel Hefte.

    Für uns ändert sich nichts, Panini wird das zu hause für Deutschland bleiben.
    Ich bedanke mich bei Dark Horse für tolle Jahre…

    Antworten
  2. Pingback: Der offizielle Comic-Thread - Seite 123 - Projekt Star Wars

  3. Pingback: Star Wars-Wochenvorschau KW 2/2014 (06.01.2014 - 12.01.2014) - Jedi-Bibliothek

  4. JohannJohann

    Die geleistete Arbeit von Dark Horse steht außer Frage. Allerdings möchte ich erst einmal sehen, was Marvel nächstes Jahr anstellt, bevor ich auch über sie urteile.

    Antworten
  5. Pingback: Dark Horse: Randy Stradleys Brief an die Fans - Jedi-Bibliothek

  6. Pingback: Kurznachrichten: Neues Kanonsystem und Panini-Aussage zur Marvel-Lizenz - Jedi-Bibliothek

  7. Pingback: Star Wars-Comics, quo vaditis? - Jedi-Bibliothek

  8. Pingback: Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 2/2014 » nerdlicht.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *